hundeerziehung - abc.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Hunderziehung - Blog

Kastration - Ja oder Nein?

Benutzerbewertung: / 44
SchwachPerfekt 

Kastration von Hunden - Ja oder Nein?

Offenbar sehen sich fast alle Hundebesitzer mit der Frage konfrontiert, ob sie Ihren Hund kastrieren lassen sollen oder nicht. Für manch einen Hundehalter stellt sich bedauerlicher Weise  lediglich nur noch  die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt. Warum diese Thematik derart zwanghaft in vielen Köpfen verankert ist,  vermag ich nicht zu sagen, möchte dies jedoch zum Anlass nehmen eine Entscheidungshilfe durch Aufklärung beizusteuern.

Was ist eine Kastration?

Bei einer Kastration werden beim Rüden die Hoden operativ entfernt. Bei einer  Hündin werden die  Eierstöcke samt Gebärmutter entfernt.  Manchmal nur die Eierstöcke oder Eierstöcke und Teile der Gebärmutter.

Nach einer Kastration ist ein Hund unwiederbringlich unfruchtbar. Da bei einer Kastration auch stets Keimdrüsen entfern werden, stellt die Kastration ebenfalls einen massiven Einschnitt in den Hormonhaushalt des Hundes ein, was sich auch im Zusammenhang mit Sexualhormonen verbundenen Verhaltensweisen auswirkt. Der Reifeprozess während der Pubertät, also das "Erwachsen werden" ist hiervon natürlich auch betroffen.


0 Kommentare lesen... >>
Weiterlesen...
 

"Hundezucht vs Vermehrer"

Benutzerbewertung: / 9
SchwachPerfekt 

Kaum ein Thema in der Hundewelt führt regelmäßig zu derart heftig kontroversen Diskussionen inklusive massiver Eskalationen und Entartungen wie die Frage nach der Fortpflanzung unserer Hunde.  Gegenseitig werden häufig heftigste Vorwürfe erhoben. Von einer Einigkeit darüber was "verantwortungsvolle Hundezucht" bedeuten soll, ist man sehr weit entfernt obgleich es Verbände wie der VDH gern anders darstellen.  Diese Thematik ist derart vielschichtig und facettenreich, dass sicherlich nicht alle Aspekte in einem Artikel umfassend besprochen werden können.

Dennoch möchte ich versuchen in dieser kontroversen Diskussion den Fokus auf die richtigen und wichtigen Aspekte zu lenken.

 


0 Kommentare lesen... >>
Weiterlesen...
 

Das Futternapf Märchen

Benutzerbewertung: / 11
SchwachPerfekt 

Vielleicht wurde Ihnen ja einmal empfohlen einen höhenverstellbaren Futternapf zu kaufen, damit er "mit dem Hund mitwächst" oder "um Haltungsprobleme" zu vermeiden. Falls ja, dann wurde Ihnen eines der populärsten Märchen der Hundewelt aufgetischt.  Es mag seltene Einzelfälle geben, in denen ein höhenverstellbarer Futternapf sinnvoll sein kann. Zum Beispiel bei schwer behinderten Hunden.  Sollte ihr Hund, egal welchen Alters, sich gesundheitlich nicht gerade kurz vor dem Exitus befinden, verkaufen Sie das unhandliche, umständliche und vor allem sinnbefreite Ding.

Nun hab ich den Mund aber voll genommen. Selbstverständlich liefere ich auch umfangreiche Argumentationen nach.


0 Kommentare lesen... >>
Weiterlesen...
 

Lein Deinen Hund an, Du Arsch!

Benutzerbewertung: / 19
SchwachPerfekt 

Diesen, zugegeben unhöflichen Satz, möchte ich beinahe täglich sagen. Ach was. Brüllen möchte ich ihn. So wütend und zeitgleich ohnmächtig ob menscher Dummheit und Gleichgültigkeit bin ich. Wie manch einer vermuten mag, ärgere ich mich diesmal nicht  über s.g. "Tutnixe" die ungefragt uns hineinrennen. Auch wird manch einen verwundern dass ausgerechnet ich mich über die mangelnde  Einhaltung der Leinenpflicht aufrege.


2 Kommentare lesen... >>
Weiterlesen...
 

Hundewiesen - Fluch oder Segen ?

Benutzerbewertung: / 18
SchwachPerfekt 

Jeder kennt sie, die städtischen Freilaufflächen für unsere Vierbeiner. Auf den ersten Blick scheint es doch auch eine gute Idee zu sein, 
Freilaufflächen zu schaffen auf welchen unsere Vierbeine geschützt Auslauf geniessen und nach Herzenslust toben können oder?

Auf diese Fragen können wir maximal mit einem "Jein" antworten und versuchen heute einmal Probleme  von Hundefreilaufflächen
kritisch zu beleuchten.

 


0 Kommentare lesen... >>
Weiterlesen...
 

Rudelstellungen - In der Diskussion

Benutzerbewertung: / 59
SchwachPerfekt 

Seit einiger Zeit gibt es in der "Hundeszene" ein vermeintlich neues Phänomen / Konzept / Weltanschauung. Die Rudelstellungen. Bislang habe ich auf einen Kommentar verzichtet um diesem (aus meiner Sicht hochgradig fragwürdigem) Konzept keine zusätzliche Plattform zu bieten. Da der dazugehörige "Verein" nun aber ohnehin massiv Öffentlichkeitsarbeit betreibt sowie die Kommerzialisierung immer mehr festigt, wird es an der Zeit dieser Idee auf den Zahn zu fühlen.


13 Kommentare lesen... >>
Weiterlesen...
 

Günther Blochs Leserbrief an dogs zum Thema Michael Grewe

Benutzerbewertung: / 18
SchwachPerfekt 

Wie Günther Bloch über die Webseite seiner  Hundefarm Eifel mitteilt,  hat das dogs - magazine sich kürzlich geweigert, einen von Günther Bloch verfassten Leserbrief zu veröffentlichen. Günther Bloch kommentierte  im besagten Leserbrief das Interview mit Michael Grewe, (u.A. Inhaber des Canis Zentrum),   in dessen Rahmen MIchael Grewe zu der "Schüsselaffäre" Stellung nahm. Ebenso bezieht Günther Bloch, kurz aber passend, Position zum Inhalt des Videos, in welchem Herr Fass, unter Anleitung von Herrn Grewe, im Rahmen eines Trainerseminars brutal einen Schäferhund mit einem Fressnapf schlägt.

Wir folgen dem Wunsch nach Verbreitung des Leserbriefes und veröffentlichen diesen gern in voller Länge. Gleichzeitig teilen wir Günther Blochs Kritik an der fragwürdigen Position des Hundemagazins dogs, welches offenkundig lediglich Michael Grewe eine Plattform bietet, ohne dem Leser Stellungnahmen anderer renomierter Fachleute zugänglich zu machen.  Dies stellt letztlich Zensur dar. Fragwürdig sind ebenfalls die Hintergründe dieser einseitigen lobbylastigen Einstellung.

Der Leser Brief von Günther Bloch an dogs:

 

"Leserbrief vom 9.5.2013 zu dogs 02/2013: Michael Grewe auf ein Gespraech. Bislang habe ich mich stets an die Regel gehalten, zum Thema „richtiger Umgang“ mit schwierigen Hunden oeffentlich keinen Kommentar abzugeben. Logischerweise ist alles umstritten, egal um welche „Lehrmethode“ es sich auch handeln mag. Schweigen ist Gold? Leider gilt diese Weisheit in der realen Welt laengst nicht mehr. Die Regeln haben sich komplett geaendert. In Zeiten von „Internet, facebook & Co“ zaehlt nur noch Praesenz. Ohne Ruecksicht auf Verluste. Infolgedessen schreibe ich diesen Leserbrief, anstatt saemtliche E-mails von exakt 114 Dogs-Lesern einzeln zu beantworten, die ich zu o.g. Interview erhalten habe. Einige werden dies als Frechheit werten. Man wird mich als „Netzbeschmutzer“ diffamieren. So what. Michael Grewe ist weder der Einzige, der sich nicht scheut Klartext zu reden, noch der Erste, der generell fuer ein klares Grenzen-Setzen bei Haushunden eintritt. Irgendwann reicht es. Nach der „Rotti-toetet-Huhn-Affaere“ auf RTL nun die „Futterschuessel-Affaere“. Gefolgt von einer gezielten Frage-Antwort-Szenerie. „Mutig“ waere gewesen, das gesamte Interview im neuen Zuhause besagten Schaeferhundes durchzufuehren, um dessen Gesellschaftsvertraeglichkeit zu ueberpruefen. Wer im „Haifischbecken Hundeszene“ voranschwimmen und ueberleben will, jedoch so wie Michael Grewe gleichzeitig „social media“ selbst geschaeftlich nutzt, sollte auch deren haessliche Fratze kennen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 3

Hundeerziehung - Suche

Hundeerziehung - Lesen Sie:

Facebook - Gefällt mir