@hundefibel folgen

Hundeforum von hundeerziehung-abc.de

Mein Pudel geht ständig "stiften"

Tips, Fragen, Austausch rund um Hundeerziehung und Hundetraining

Mein Pudel geht ständig "stiften"

Beitragvon Ida » Do 28. Feb 2013, 18:31

Hallo,

möchte mich zuerst kurz vorstellen, da ich hier "neu" bin. Mein Nickname ist Ida (sehr kreativ, so wie unser Hund :loool: )Wir haben seit gut 6 Monaten einen Harlekin-Zwergpudel (gerade 8 Monate alt und mitten in der Pubertät). An sich habe ich an unserer Pudeldame nichts auszusetzen. Sie ist stubenrein, macht sitz und platz, wenn ich sie rufe, schläft brav im Körbchen, bellt fast gar nicht usw.
Nur eins nervt gewaltig....sie haut ständig ab, sobald jemand versehentlich die Haustür offen lässt. Sie rennt dann die Straße entlang und denkt im Traum nicht daran, auf Zurufe zurückzukommen. Das macht sie erst, wenn sie es für richtig hält. Wir wohnen zwar sehr ländlich und die Anwohnerstraßen werden nur wenig befahren - nutzt ja aber nix, wenn es knallt.

Gerne würde ich eine Hundeschule besuchen, aber hier am Ort ist nichts zu finden und die Hundeschulen weiter weg haben leider Kurszeiten, die ich mit der Familie nicht vereinbaren kann.

Hat jemand von Euch spontan einen Tipp, wie ich es Ida abgewöhnen kann, ständig stiften zu gehen?

Herzlichen Dank im Voraus

Ida
Ida
Chihuahua
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:02

Re: Mein Pudel geht ständig "stiften"

Beitragvon Fritzi » Mi 6. Mär 2013, 17:50

Hallo Ida!

Dein Hund scheint keine Beziehung zu euch aufgebaut zu haben. Unsere Hunde laufen alle frei draussen herum und noch niemals ist einer von ihnen stiften gegangen zu sein. An deiner Stelle würde ich in den sauren Apfel beißen und auch eine längere Anfahrt in Kauf nehmen, um eine Hundeschule zu besuchen und eure Verbindung zu stärken.
Fritzi
Chihuahua
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 18:45

Re: Mein Pudel geht ständig "stiften"

Beitragvon Ida » Mi 6. Mär 2013, 19:41

Vielen Dank für die Antwort.

Wäre es evtl. sinnvoll, ein Einzeltrainig von der Hundeschule zu buchen? Die Dame am Telefon wollte mich halt unbedingt zu diesem Erziehungskurs überreden, der aber so zeitlich gar nicht in unser Konzept passt. Sie meinte, im Einzeltraining könnte man nicht so viel ausrichten...was mir halt unpausibel erscheint.

Erst heute ist sie wieder abgehauen, als der Postbote da war. Sie ließ sich aber nach der nächsten Ecke problemlos "einfangen". Ich musste sie nicht jagen oä. bin einfach zügig hinterher und irgendwann ist sie sitzengeblieben und hat sich von mir auf den Arm nehmen lassen.

Sie ist mir gegenüber sehr untergeordnet und hat schon eine starke, auf mich bezogene Bindung. Aber offene Türen sind einfach zu attraktiv.....
Ida
Chihuahua
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:02

Re: Mein Pudel geht ständig "stiften"

Beitragvon doggyfan » Mi 13. Mär 2013, 14:32

Dein Hund scheint dich entweder gerade zu testen (was kann ich bei Frauchen so machen) oder hat dich bereits getestet und befunden er könne machen was er will.
Ich würde mir auch Hilfe suchen, hab aber dennoch einen Tipp oder eine Idee (könnte ja auf deinen Hund auch passen - bei mir klappt es).

Vielleicht bist du in dem Moment wo sich sehr viel anderes bietet einfach nicht interessant genug -das heißt, alles ist interessanter als du, weil dein Hund das ja alles nicht so im Detail kennt.
Also mach dich interessant!

Das schlechteste was du machen kannst ist ihm hinterher zu rennen. Dann denkt er "oh toll, ein Spiel - ich werde gejagt, wie aufregend". Also kombiniert er offene Tür mit "Frauchen will spielen" und rennt weg.

Ich mach es immer so, das ich - wenn der Hund zu entfernt ist und sich mal nicht abrufen lassen will -einfach in die entgegen gesetzte Richtung renne. Wenn du ihn dann rufst und er kommt wird ganz doll gespielt.
So lernt dein Hund das nix so interessant ist wie du.
Kannst auch mal versuchen dich hinter einen Baum zu verstecken und ihn u rufen. was glaubst du wie sehr dann junge Hunde erschrecken können ;)

Versuch es mal - vielleicht klappt es und daran denken: mach dich zum Affen und renn irre in die andere Richtung - du wirst sehen wie interessant du plötzlich sein kannst!
doggyfan
Chihuahua
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 11:57

Re: Mein Pudel geht ständig "stiften"

Beitragvon Peterpan » Do 20. Aug 2015, 09:05

Hallo Ida


So richtig scheint deine Süsse noch nicht erzogen worden zu sein. Ich würde sie wirklich im Haus an die Leine nehmen, bevor du vor die Türe gehst. Sie ganz bewusst zurüch halten damit sie nicht rauskann. Tja und bis das klappt, solltet ihr halt wirklich extrem drauf achten, dass die Türe zu ist , bleibt.


LG
Peterpan
Chihuahua
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 24. Mär 2015, 09:10


Zurück zu Hundeerziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron