@hundefibel folgen

Hundeforum von hundeerziehung-abc.de

Älterer Rüde Bellt in der Wohnung ,ist aggressiv usw.

Tips, Fragen, Austausch rund um Hundeerziehung und Hundetraining

Älterer Rüde Bellt in der Wohnung ,ist aggressiv usw.

Beitragvon Dicker2013 » Di 25. Jun 2013, 06:42

Guten Morgen , wir sind neu hier und haben ein kleines Problem


Und zwar haben wir seit einer gute Woche einen Älteren Langhaardackel - Jack Russel Terrier Mix Rüden von ca. 9 Jahren Adoptiert . Zuhause ist er ein richtiger Engel . Er Hört auf jedes Kommando , ist Lieb und man merkt das er Dankbar ist ein Zuhause gefunden zu haben .

Bis es Klingelt !!!

Dann bekommt er sich nur schwer wieder ein und Kläfft in einer Tour . Er hört dann zwar auf zuruf und den befehl sich auf seinen Platz zu legen . Doch bellt dann weiter .

Ich renne auch nicht gleich zur Tür sondern beruhige Ihn erstmal . Wenn es dann geklappt hat , Klingelt es wieder ... weil der besuch ja nicht weiß warum ich länger brauche bis zur Tür . allen anderen sagen wir schon vorab das sie dann anrufen sollen wenn sie vor der Tür stehen , damit die Lärmbelästigung für die Nachbarn nicht zu stark ist ( wohnen in einer Mietwohnung ) .

Wenn er Still ist und mittlerweile selber auf seinen Platz geht , wird er sofort Belohnt . Aber dennoch bellt er weiterhin


Dann das Nächste Problem :

Uns wurde gesagt das er anderen Hunden gegenüber etwas Aggressiv reagiert . bei Hündinnen bekommt er sich sehr schnell wieder ein , auch bei Kastrierten Rüden . Nur bei Unkastrierten Rüden Platz er wie eine Bombe .

Er ist nicht Kastriert , was sein verhalten Erklären würde . Vor allem große Hunde bringen ihn in Rage .

Ich versuche immer auszuweichen , sofern es möglich ist . Aber er Reagiert nicht und Schnapp sogar nach mir .

Draußen Reagiert er generell nicht auf Befehle und Schaut mich nicht mal an . Sogar mit Bestechungs Wurst klappt es nur solange wie er sieht das ich sie in der Hand halte .

Ich Übe seit 4 tagen mit einer 10 m Schleppleine das " komm" . aber bisher ohne erfolg . Wie gesagt , keine Reaktion ! :neh:


Er hat Zuhause das Engelsgesicht und draußen ist er der Teufel im Pelz .

Wer kann mir Ratschläge geben , wie ich das bellen , die Aggressionen und das Hören sich verbessert , so dass das Gassigehen etwas Angenehmer von statten geht ?


Ps : Vorstellung beim TA zum kastrieren ist ende der woche mit der Option ihn nur Chemisch kastrieren zu lassen . Ist abhängig von seinem Gesundheitszustand .


Danke fürs lesen :)
Dicker2013
Chihuahua
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 25. Jun 2013, 06:24

Re: Älterer Rüde Bellt in der Wohnung ,ist aggressiv usw.

Beitragvon Peterpan » Do 20. Aug 2015, 08:44

Hallo


Wie ich von dir lesen kann, machst du alles nur Menschenmögliche. Wäre es dir möglich mit deinem Vierbeiner in eine Hundeschule zu gehn? Gibts da was in der Nähe??
Auf Dauer ist das keine Lösung , man kann nicht immer ausweichen. Inder Hundeschule sind die andren Hunde , Lehrer und jede Hundebesitzer da bist du und deinb Hund aufgehoben und geholfen wird dir da auch. Da bin ich sicher.

Lg
Peterpan
Chihuahua
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 24. Mär 2015, 09:10


Zurück zu Hundeerziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron